Zum Inhalt springen

Testsieger Filterkaffeemaschine

Filterkaffeemaschinen – Der Held im Arbeitsalltag!

Die Filterkaffeemaschine steht bei vielen Menschen auf dem Arbeitsplatz und spenden Kraft und Ausdauer: Filterkaffeemaschinen!

Hierbei gehen jedoch die Geschmäcker auseinander. Der Feinschmecker greift natürlich nicht unbedingt zur Filterkaffeemaschine, er schätzt die Espressomaschine. Allemal: Auch Testsieger bei Filterkaffeemaschinen sind wichtig und gehören zum Kauf dazu. Allerdings empfehlen wir Ihnen: Beachten Sie private Kundenbewertungen auf Online-Shops um Ihren Kauf zu validieren. Hier eine Auswahl:


Tobias: Wie lange benötigt eine Filterkaffeemaschine?
Morgen geht das Abitur in BaWü los und wir 11er sind für die Abi-Versorgung der 12er zuständig. Wir müssen also Kaffee kochen und Brötchen schmieren und so. Da ich morgen in der Früh gleich die erste Ladung Kaffee machen muss, so etwas aber noch nie mit einer Filtermaschine gemacht habe weiß ich nicht, wie lange so eine durchschnittliche Filtermaschine für einen Durchlauf braucht. Kann mir da jemand eine ungefähre Zeitangabe geben? (15min,30min,45min)Ich weiß nicht, von welcher Marke die Maschinen sind, wie alt sie sind und wann sie das letzte mal entkalkt wurden. Vielen Dank!

Reiner: Wenn ich im Büro für Besprechungen welchen mache, dann scxhmeiss ich die Maschine 30min eher an. Dann ist er immer schon fertig (d.h. sie braucht weniger als 30min.. tippe maöl auf 15-20)) Das bezieht sich auf ne normale Maschine mit ca 1l Fassunsvermögen. (also die Dinger, die in jeder Küche zuhause rumstehen)

Herbert: Die verschiedenen Systeme (Kapsel, Pad, Mahlwerk) haben alle ihre spezifischen Vor- und Nachteile und letzten Endes ist es auch die Frage, wie viel Geld du A) für den Kauf und B) regelmäßig für den Kaffee ausgeben möchtest. Meiner Meinung nach schneiden da Vollautomaten ganz gut ab, da diese zwar beim Kauf teuer sind, der Kaffee dann aber später recht günstig ist. Allerdings muss man auch die Muße zur regelmäßigen Wartung haben, sonst wird’s unhygienisch!


Erina: Was ist denn jetzt wirklich die beste Kaffeemaschine für den Hausgebrauch?
Was ist denn jetzt wirklich die beste Kaffeemaschine für den Hausgebrauch? Bei Comprano werden zwei Kaffeemaschinen genannt. Schaue ich woanders nach, bekomme ich total unterschiedliche Maschinen von namhaften und weniger bekannten. Herstellern genannt. Bislang waren bei meiner Suche annähernd 30 Vollautomaten die besten. Mal fehlte einer Maschine eine LED, in einer anderen wurde der Kaffee nicht richtig gemahlen, der Milchaufschäumer wurde kritisiert, die Reinigung war zu umständlich, das Design gefiel nicht, der Kaffee war zu kalt usw.usf. (beliebig fortsetzbar). Und – schlauer geworden bin ich dadurch bis heute nicht! Die Kaufentscheidung wird immer schwieriger. Dabei möchte ich eine Maschine, die eigentlich alles gut kann (Tee interessiert nicht/weniger), aber alles Andere sollte schon okay sein. Mal kosteten die guten unter 300 Euro, dann wiederum war unter 1000 Euro nichts zu machen. Wie kommen diese unterschiedlichen Bewertungen zustande und wann kann ich mir endlich meine Kaffeemaschine kaufen? Vielen Dank!

Janine: Die unterschiedlichen Bewertungen kommen durch die unterschiedlichen Ansprüche und Geschmäcker der Leute zustande, ganz klar. Frage einen wie er das Auto X findet, der eine sagt toll, der andere sagt zu klein, der nächste zu groß, wieder einer sagt zu teuer. Mach dir eine Liste, stell Kriterien auf mit Punkten, die dir wichtig sind. Welche Art Kaffee wirst du überwiegend trinken? Wenn es eh nur normaler Filterkaffee ist, kannst du, wie schon geschrieben, wirklich von Hand aufbrühen oder eine ganz simple Kaffeemaschine kaufen. Wenn es Capuccino ist, tja, ICH habe einen elektrischen Espressokocher. Sieht aus wie ein kleiner Wasserkocher, man braucht also keine Herdplatte mehr, sonst ist alles wie bei einem normalen Espressokocher. Die Milch erhitze ich in der Mikro und Schaum macht der Ikea-Milchschäumer für 2 Euro. Da ich überwiegen allein meinen Kaffee trinke, habe ich einen Kocher, der entweder 2 größere Tassen Espresso kochen kann, oder mit einem Einsatz nur eine. Es gibt sie auch für größere Menge wie 4-6 Tassen. Ich will den nicht mehr missen und der Kaffee schmeckt sehr sehr lecker! Zum saubermachen schraube ich ihn auseinander, spüle alles ab und ab und zu reinige ich es innen mit so einem Reiniger, weil doch Kaffeeöle Rückstände hinterlassen. Das Ding nimmt nicht mehr Platz weg, als ein Wasserkocher und ich nehme ihn mit in den Urlaub.

Lulu: Wie bei anderen Haushaltsgeräten gibt es auch bei Kaffeevollautomaten billige und teure Geräte. Du solltest dich für eine Maschine von Herstellern, die schon jahrelang Erfahrung auf diesem Gebiet haben, entscheiden. Z.B. PhilipsSaeco, Jura, Bosch. Die kochen auf vernünftigen, heissen Kaffee, sind leicht zu bedienen und zu reinigen. Du kannst dir ja mal einige Modelle bei Saturn etc. ansehen.

Marco: Ich koche aber am liebsten mit eine glaskanne von Bodum das ist soähnlig wie mit der hand aufgegossen und diese wird jedesmal mit der Hand wieder gespüllt und einmal in der woche lass ich sie nur mit wasser und salz köcheln zum filterreinigen,aber ich habe so ca zwei jahren meine severin maschine und die wird dreimal täglich gebraucht der hatte ca 30-40 euro gekostet mit thermoskanne und 4 tassen